9. März 2018


Kriminalität

2. Verhandlungstag

Vor dem Landgericht Passau wurde am Freitag das Strafverfahren gegen Kevin F. fortgesetzt. Der zweite Verhandlungstag fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Wie berichtet, wird dem 26-jährigen Angeklagten vorgeworfen, im Mai 2016 einen mutmaßlich Geschädigten mit einem Brotmesser angegriffen zu haben. Dieser wurde dabei durch Stich- und Schnittverletzungen lebensgefährlich verletzt. Der 26-Jährige habe die Tat dem äußeren Geschehen nach eingeräumt. Er behauptet jedoch, in Notwehr gehandelt zu haben. Die Verhandlung wird am 16. März ebenfalls unter Ausschluss der Öffentlichkeit fortgesetzt. Ein Urteil wird für Mitte März erwartet.



Oben