14. Januar 2014


Allgemein

2013: Kälte, Hitze und viel Nebel

Das Wetter im Jahr 2013 wies insgesamt recht durchschnittliche Temperaturen, Niederschlag und Sonnenschein auf. Insgesamt war das vergangene Jahr windschwach mit einer maximalen Windstärke von 86 km/h. Jedoch überwog der Nebel an insgesamt 164 Tagen, so Norbert Reich von der Wetterwarte Fürstenzell gegenüber der Passauer Neuen Presse. Einem milden Jahresbeginn folgte ein langer Winter mit ungewöhnlicher Kälteperiode. Ab Mitte Mai 2013 regnete es verstärkt, was zum extremen Hochwasser im Juni führte. In Fürstenzell wurden 68,7 Liter pro Quadratmeter in zwei Tagen gemessen. Nach dem lang anhaltenden Niederschlag zog heiße Luft aus dem afrikanischen Raum in die TRP1-Senderegion und bescherte eine kurze intensive Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 34 Grad Celsius. Das Jahr endete mit einem milden und besonders trockenen Dezember.



Oben