4. August 2014


Kriminalität

27-Jähriger in Haft nach Großfahndung

Am Sonntagmittag flüchtete ein 27-jähriger Mann mit seinem 5er BMW, nachdem er auf einen Beamten der Bundespolizei im Rahmen einer polizeilichen Kontrolle zugefahren war und der Beamte dabei einen Schuss abgab. Der Fahrer konnte im Rahmen der großangelegten Fahndungsmaßnahmen bereits nach kurzer Zeit festgenommen werden, der Beifahrer konnte noch in der Nacht von Sonntag auf Montag ermittelt und bereits vernommen werden. Sein Beitrag am gesamten Tatgeschehen wird derzeit durch Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Passau geprüft.
Der 27-jährige Fahrer des BMW, gegen den bereits wegen Körperverletzungsdelikten ein Haftbefehl vorlag, wurde am Montag in eine niederbayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen wegen mehrerer Delikte – u. a. wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr – dauern an.

Die Passauer Kripo bitte um Zeugenhinweise unter Telefon: 0851 – 95110.



Oben