8. August 2017


Kriminalität

3. Verhandlungstag im Mordprozess

Am Dienstag wurde das Strafverfahren gegen Norbert S. wegen Mordes an seiner Frau vor dem Landgericht Passau fortgesetzt. Am dritten Verhandlungstag wurden zahlreiche Zeugen aus dem näheren Umfeld des Angeklagten vernommen. Auch die jüngere der beiden Töchter sagte vor Gericht aus. Wie berichtet, soll der 45-jährige gelernte Metzger am Silvestermorgen 2016 seine von ihm getrennt lebende Ehefrau vor ihrem Haus in Thyrnau erstochen haben. Die zweifache Mutter konnte zwar unmittelbar nach dem Angriff einen Notruf absetzen, verstarb jedoch noch am Tatort an ihren inneren Blutungen. Bereits zum Prozessauftakt am vergangenen Montag hatte der Angeklagte ein Teilgeständnis abgelegt. Norbert S. gab zu, bei seiner Frau gewesen zu sein. Das Messer habe er lediglich zum Einschüchtern bei sich gehabt. Ob er damit auch auf seine Frau eingestochen hat, wisse er nicht. Der Prozess wird am Montag, den 28. August, fortgesetzt.



Oben