14. April 2014


Landkreis Freyung-Grafenau

40 Jahre Nationalpark-Ranger

Die Nationalparkwacht Bayerischer Wald feiert ihr 40-jähriges Bestehen. 1974 wurden erstmals zwei Ranger auf Streife geschickt. Heute gibt es über 20 Parkwächter. Die Aufgaben der Ordnungshüter reichen von der Gebietsüberwachung bis zur Informationsweitergabe an Besucher und Fachstellen. Außerdem sorgen sie für die generelle Akzeptanz von Naturschutzgebieten, so Nationalparkwacht-Leiter Michael Grosmann. Gerade deswegen sei es wichtig, die Ausbildung aller Nationalpark-Ranger in Bayern zu vereinheitlichen. Bisher werden die Ordnungshüter im Bayerischen Wald intern ausgebildet und zu Fortbildungen an die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen geschickt.



Oben