26. November 2014


Kirchham

A94-Erweiterung im Planfeststellungsverfahren

Die Wünsche der Gemeinde Kirchham zum Ausbau der A94 können voraussichtlich nicht erfüllt werden. Seitens der Bürger und der Feuerwehr wurden mehrere Forderungen zum Bau des neuen Teilabschnitts zwischen Malching und Kirchham geäußert. Zum Beispiel die Errichtung von Wildschutzzäunen für den ganzen Verlauf der Autobahn. Die Feuerwehr von Kirchham möchte zusätzlich einen zweiten Notausgang in den beiden Röhren sowie eine Notauffahrt für die Rettungskräfte in Richtung Passau. Wegen verschiedener Auflagen kann die Autobahndirektion Südbayern den Forderungen voraussichtlich nicht nachkommen. Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens soll der weitere Ablauf für den Ausbau geprüft werden.



Oben