11. September 2014


Passau

Abgelehnt

Die Realisierung von sechs großen Wohnhäusern auf dem Hamberg wurde vom österreichischen Gemeinderat Schardenberg einstimmig abgelehnt. Als Grund wurde unter anderem auch die zunehmende Verkehrsbelastung für die passauer Innstadt geäußert. Zudem wolle man das intakte Landschaftsbild des Innhügels nicht zerstören. Neben dem ehemaligen Kloster und dem jetzigen Studentenwohnheim sollten die Zweistöckigen Häuser in einem Obstgarten gebaut werden. Im Jetzt werden die 25 Bäume verschont und auch weiter Bauvorhaben bleiben in Zukunft aus.



Oben