18. September 2017


Kunst und Kultur

Abschlussbilanz zur Herbstdult

Am Sonntag ist die Passauer Herbstdult zu Ende gegangen. Max Lindinger von der Stadt Passau zieht in diesem Jahr ein eher ernüchterndes Fazit: Für eine erfolgreiche Dult sei das Wetter zu schlecht gewesen. Man habe eine Besucherzahl von rund 200.000 angepeilt, diese konnte jedoch nicht ganz erreicht werden. Immerhin war die Stimmung friedlicher als noch im Vorjahr: Insgesamt zehn Körperverletzungen einfacher Natur, fünf Beleidigungen und fünf Diebstähle habe es zu verzeichnen gegeben, so Alexandra Lachhammer, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Passau. Im Vergleich zur Herbstdult 2016 sei die Anzahl der registrierten Delikte somit gesunken.



Oben