12. Dezember 2017


Gesundheit und Ernährung

Absolutes Rauchverbot gekippt

In Österreich wird es in der Gastronomie kein komplettes Rauchverbot geben. Darauf einigten sich die Vertreter von ÖVP und FPÖ am Montag bei den Koalitionsverhandlungen. Somit bleibt das Rauchen in abgetrennten Räumen in Gaststätten sowie in Lokalen mit einer Größe von weniger als 50 Quadratmetern auch über den 30. April hinaus erlaubt. ÖVP und FPÖ einigten sich allerdings darauf, dass künftig keine Minderjährigen mehr die Raucherbereiche in Gaststätten betreten dürfen. Die Altersgrenze für den legalen Konsum von Tabakwaren wurde generell von 16 auf 18 Jahre angehoben. Rund 10 Jahre nachdem das Rauchverbot in Deutschland in Kraft getreten ist, stellt Österreich eines der letzten EU-Länder ohne ein komplettes Rauchverbot in Gaststätten dar.



Oben