3. November 2014


normal

Ärger in Schärding

Wegen falsch aufgestellten Hinweisschildern im Zentrum von Schärding, sind Parksünder in den letzten dreieinhalb Jahren zu Unrecht bestraft worden. Genauer sind damit gebührenpflichtige Kurzparkzonen hinter dem Linzer und dem Passauer Tor gemeint. Die Schilder waren sieben beziehungsweise 15 Meter früher angebracht um sie sichtbarer zu machen, heißt es seitens der Stadtgemeinde Schärding. Die gebührenpflichtige Zone beginnt zwar erst hinter den beiden Toren, doch dort müssen die Autofahrer auf  querende Fußgänger achten heißt es weiter. Falsch bestrafte Parksünder, die Strafzettel aus der Zeit davor besitzen, dürfen die Bezahlung jetzt verweigern. Bereits bezahlte Rechnungen werden nicht zurückerstattet.



Oben