30. Juni 2015


Mobilität und Verkehr

Ärger über Baustelle

Ein Autofahrer aus Neuhaus am Inn hat sich über die zu schmalen Spuren und die damit verbundenen Gefahren auf der Baustelle auf der A3 zwischen Pocking und Suben beschwert. Auf einer Länge von vier Kilometern wird hier der Fahrbahnbelag erneuert und die Spur auf die Fahrbahn in Richtung Regensburg umgelegt. Diese Verengung führe zu vielen Unfällen bei Überholvorgängen, so der Fahrer aus Neuhaus am Inn. Auch das nachgebende Bankett sei für die Lastwagen ein Problem. Laut der Autobahnpolizei Passau passieren aber in diesem Bereich nicht mehr Unfälle als auf anderen Autobahnbaustellen in Deutschland. Die Bauarbeiten dauern noch bis August an.



Oben