11. September 2015


Allgemein

Alles Gute, lieber Franz!

Mit vielen Gaben hat ihn der Herrgott gesegnet, ihn Franz Anton Beckenbauer geboren am 11. September 1945 in München. Vor allem natürlich mit seinem fußballerischen Talent – aber auch sein Golfschwung ist überaus beachtenswert. Intellektuell nicht ganz ungefährlich sind manchmal auch seine rhetorischen Stilblüten. In einem Jahr soll er zum Beispiel sage und schreibe 15 Monate durchgespielt haben, zumindest hat er das behauptet. Seine Stimme… nun ja… erfrischend könnte man sagen. Ist der Kaiser also gänzlich ohne Makel? Hat er gar keine Marotten wie jeder normale Mensch? Also wie vermutet ein Kaiser ohne Fehl und Tadel. Stimmt… die Franz-Beckenbauer-Stiftung, eine von ihm 1982 gegründete wohltätige Organisation die in Not geratene Menschen unterstützt. Ja, spendabel war der Franz eben schon immer. Apropos Welt. Was denkt denn eigentlich so das schlichte Fußvolk über den deutschen Über-Kaiser? Na dann alles Gute zum siebzigsten lieber Franz und gut Putt.



Oben