18. Februar 2016


Mobilität und Verkehr

Ampellösung Passau-Mitte

Seit knapp drei Jahren wird der Verkehr an der A3-Anschlussstelle Passau-Mitte von eine Ampelanlage geregelt. Die erste Auswertung des Unfallgeschehens durch die Polizei Ende 2013 ergab für das erste Jahr des Ampelbetriebs 24 Unfälle, acht mehr als im Durchschnitt der Vorjahre. Hauptunfallursachen waren Rotlichtverstöße und Auffahrunfälle. Obwohl Linksabbiegeunfälle eine eher untergeordnete Rolle spielen, wurde wiederholt über eine eigene Signalisierung des Linksabbiegeverkehrs diskutiert. Davon wurde bisher abgesehen, weil diese Ampelschaltung spürbare Verschlechterungen für den in Richtung Fürstenzell fahrenden Verkehr hätte. Aus diesem Grund plädiert die Stadt Passau für einen zweispurigen Ausbau der Abfahrts-Äste von der Autobahn.



Oben