3. Februar 2017


Wirtschaft und Arbeit

Amtswechsel bei der Spielbank

Zahlreiche prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft kamen am vergangenen Freitag in den kleinen Kursaal nach Bad Füssing um sich bei dem langjährigen Spielbankdirektor, Endre Harmath, für seine hervorragende Arbeit zu bedanken. In den Abschiedsreden wurden nicht nur seine Verdienste um die Spielbank im niederbayerischen Bäderdreieck deutlich hervorgehoben, sondern auch seine charmante Persönlichkeit.
Endre Harmath selbst zeigte sich über soviel lobende Worte tief beeindruckt und war sichtlich gerührt.
Sein Nachfolger Ralf Samland, der bereits seit rund drei Monaten in der Spielbank Bad Füssing tätig ist, freute sich über die offizielle Stabübergabe in diesem feierlichen Rahmen.
Wie Frederike Sturm, Präsidentin von Lotto Bayern betonte, sei durch die Spielbank Bad Füssing in den letzten 17 Jahren ein Bruttospielertrag von 120 Millionen Euro erwirtschaftet worden. Davon gingen allein 16 Millionen an die Gemeinde Bad Füssing. Dieser imposante Betrag sei vor allem ein Verdienst von Endre Harmath gewesen, der die Spielbank auch in schwierigen Zeiten herausragend geführt hatte.



Oben