14. März 2016


Sport

Anschwimmen der Wasserwacht

42 Schwimmerinnen und Schwimmer der Wasserwachtgruppen aus dem Einzugsgebiet der Stadt Passau stürzten sich am Samstag in die 6 Grad kalten Fluten des Inns. Von Passau Ingling bis zum Schaiblingsturm bezwangen sie eine 4,5 Kilometer lange Strecke. Nach 45 Minuten kamen alle Schwimmer wohlbehalten am Ziel an. Dort wurden sie vom Schirmherrn Walter Taubeneder empfangen. Den Schwimmern hat es Spaß gemacht. Das Schwimmen war zum Gedächtnis des verstorbenen Kreiswasserwachtvorsitzenden Klaus Seipt veranstaltet worden und soll zu einer festen Einrichtung werden.



Oben