3. Dezember 2013


Allgemein

Antrag

Das Reinheitsgebot für Bier soll Weltkulturerbe werden. Das hat der Bayerische Brauerbund vergangene Woche beim zuständigen Staatsministerium beantragt. Bereits seit 2006 gibt es ein UNESCO – Abkommen zum Erhalt des Immateriellen Kulturerbes. In Deutschland ist das erst 2013 in Kraft getreten. Bis Ende November konnten Gruppen, Gemeinschaften oder Einzelpersonen Vorschläge für ein deutsches Verzeichnis machen. In rund zwei Jahren soll dann feststehen, ob das Reinheitsgebot Weltkulturerbe wird oder nicht. Das Gebot zur Bierherstellung wurde vor fast 500 Jahren erlassen. Es besagt, dass der Gerstensaft nur aus Wasser, Malz, Hopfen und Hefe gebraut werden darf.



Oben