18. Juli 2014


Allgemein

Anwohnerprotest

In Neuhaus am Inn soll an der vielbefahrenen Bundesstraße B512, die speziell von Lastwagen genutzt wird, ein neuer Lärmschutz entstehen.

Dem vorausgegangen war ein schriftlicher Beschwerdeantrag der Bewohner des Siedlungsgebietes „Am Goldberg“ in Neuhaus. Grund ist der aus ihrer Sicht „unzumutbar starke Lärm“ der sie aus Richtung der nahe gelegenen B512 erreicht. Die Anwohner fordern eine Prüfung mehrer Maßnahmen. Geschwindigkeits-Begrenzungen, ein neuer Straßenbelag oder spezielle Lärmschutzwände, diese Vorschläge gilt es nun bei der Ortsbesichtigung nächste Woche zu prüfen.



Oben