25. Februar 2015


Allgemein

Asylbewerber im Hotel „Zur Post“: Sondersitzung am 4. März

Das Hotel „Zur Post“ in Büchlberg soll künftig Asylbewerber beherbergen. Am Mittwoch kamen Bürgermeister Norbert Marold, Vertreter des Gemeinderats und der Regierung von Niederbayern zu einem Gespräch zusammen. Diskutiert wurden Alternativen zum möglichen Asylbewerberheim in der Ortsmitte. Die Inhaberin des Hotels „Zur Post“ hatte Antrag auf Nutzungsänderung gestellt. Die Genehmigung zum Umbau sollte ursprünglich vergangenen Montag vom Gemeinderat getroffen werden. In einer Sondersitzung am vierten März wird der Gemeinderat über die Baugenehmigung und die zu erwartenden Auswirkungen auf das Umfeld beratschlagen. Die niederbayerische Regierung wird anschließend entscheiden, ob und wie viele Asylbewerber in das Hotel einziehen werden.  



Oben