20. Februar 2018


Umwelt und Natur

Aufarbeitung der Schäden

Den durch Sturm „Kolle“ geschädigten Waldbesitzern konnten bislang 8,5 Millionen Euro an Hilfsgeldern ausbezahlt werden. Das teilte der stellvertretende Behördenleiter vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Regen/Waldkirchen, Dr. Stefan Schaffner mit. Bei einer Besprechung mit Freyung-Grafenaus Landrat Sebastain Gruber ging es unter anderem auch um den aktuellen Stand der Aufarbeitungen der Sturmschäden. Mehr als 800 Anträge auf Soforthilfe sind von den Waldbesitzern bereits eingegangen. Durch die Unterstützung des Freistaats konnte den Betroffenen schnell und unkompliziert geholfen werden. Auch für die Wiederaufforstung der Waldgrundstücke wird finanzielle Unterstützung zur Verfügung gestellt.



Oben