23. April 2018


Sport

Auftaktsieg in der ersten Liga

Die Kirchdorf Wildcats gewannen am Samstag gegen die Stuttgart Scorpions mit 15:7. Für das heimische Footballteam war es das erste Spiel in der German Football League eins. Rund 1.000 Zuschauer verfolgten in der Inn-Energie-Arena den Auftaktsieg der Wildkatzen. In der Mitte vom Quarter eins wurden die ersten Punkte des Spiels erzielt. Die Kirchdorf Wildcats gingen durch ein Fieldgoal aus 35 Metern von Baris Dasar mit 3:0 in Führung. Durch die dominante Defense konnten sie ihren Vorsprung dann schnell auf 5:0 ausbauen. Im zweiten Quarter konterten die Gäste und erzielten ihre ersten sieben Punkte. Kurz vor der Halbzeit gelang es den Spielern der Kirchdorf Wildcats jedoch aufzuholen. Mit 12:7 ging es in die Pause. Erneut erzielte der Wildcats-Spieler Baris Dasar dann ein 20-Yard-Fieldgoal und konnte die Führung auf 15:7 ausbauen. Im letzten Viertel des Spiels stieg die Spannung in der Arena noch einmal an. Die Kirchdorf Wildcats schafften es jedoch, sich viel Ballbesitz zu sichern und die Uhr auslaufen zu lassen. Laut Cheftrainer Christoph Riener sei das Spiel ein großer Erfolg für die Wildcats gewesen. Am kommenden Wochenende geht es zum Auswärtsspiel nach Marburg.



Oben