4. August 2016


Bildung

Aus- und Weiterbildung in Freyung

Junge Menschen ziehen weg, die Geburtenrate sinkt – der demographische Wandel schreitet langsam voran – und das besonders im Bayerischen Wald. Gerade jetzt ist es wichtig, dass Impulse gegen diese Tendenz gesetzt werden. Dass ein Polizeiausbildungszentrum in Freyung geschaffen wird ist dabei ein Schritt in die richtige Richtung. Veronika Hies informiert Sie über einen ersten Stand der Planungen.

Ein Trainingszentrum für alle Spezialeinheiten der Bayerischen Polizei – das hört sich im ersten Moment sehr beeindruckend an. Noch beeindruckender ist jedoch, dass dieses Zentrum mitten im Bayerischen Wald, nämlich in der Kreisstadt Freyung entstehen soll. Das hat die Bayerische Staatsregierung bei ihrer letzten Kabinettsklausur beschlossen. Mit einem detaillierten Konzept konnte sich Freyung gegen die Mitbewerber durchsetzen.
Mittelfristig soll das Trainigszentrum um die Ausbildung junger Polizeibeamter erweitert werden. Bisher gibt es in fast allen bayerischen Regierungsbezirken Ausbildungszentren – außer in Oberfranken und Niederbayern.
Es sei lange diskutiert worden, wo in Niederbayern das Ausbildungszentrum entstehen soll, so Olaf Heinrich. Dass die Entscheidung nun auf einen Standort im Bayerischen Wald gefallen ist, sei ein strukturpolitisches Signal und zeige, dass die Region weiter unterstützt werde.
Der Bürgermeister und Bezirkstagspräsident habe bereits Kontakt zum Innenminister aufgenommen. Als nächster Schritt soll eine Arbeitsgruppe mit der Staatsregierung gegründet werden, um eng und vernetzt zusammenarbeiten zu können. Noch sei es jedoch zu früh, einen Zeitpunkt zu nennen, bis wann das Projekt realisiert wird. Das Interesse einer schnellen Umsetzung sei jedoch sowohl von Seiten der Stadt Freyung, als auch von Seiten der Regierung sehr groß, beteuerte Olaf Heinrich.



Oben