24. Oktober 2014


normal

Ausbau

Das Tschechische Atomkraftwerk Temelin darf erweitert werden. Die Genehmigung wurde vom Staatsamt für Kernsicherheit in Prag erteilt.  Der Energiekonzern CEZ darf jetzt zwei Blöcke mit einer Leistung von bis zu je 1.700 Megawatt errichten. Bisher hat das AKW über zwei Reaktoren verfügt. Allerdings wird die Genehmigung unter bestimmten Bedingungen erteilt: Die Beobachtung des Grundwassers soll unter den geplanten Blöcken verstärkt werden. Außerdem muss bis 2020 das Projekt gestartet sein. Der Energiekonzern CEZ bereitet nun die Ausschreibung vor.



Oben