1. Juli 2015


Bildung

Ausbildungssituation in der Region

Die Zeiten für Berufseinsteiger und Auszubildende sind gut. Derzeit gibt es mehr freie Ausbildungsstellen als Bewerber. Zahlen kennt die Bundesagentur für Arbeit in Passau.

 

Der Agentur für Arbeit wurden 1900 Auszubildende gemeldet, 473 sind noch ohne Arbeitsstelle. Die meisten offenen Stellen gibt es in der Gastronomie und im Hotelfach, sowie im Einzelhandel und im Fachhandel.

 

Doch nicht nur die Bewerber müssen umdenken. Auch die Ausbildungsbetriebe müssen sich an die neue Situation anpassen.

 

Ein Grund für die fehlenden Auszubildenden ist, dass sich viele junge Menschen nach dem Schulabschluss lieber für ein Studium entscheiden. Aus diesem Grund wirbt die IHK auf ihrer Homepage für ein duales Studium, das Ausbildung und Studium verbindet.

 

Wer sich noch für eine Ausbildung interessiert, sollte sich bald bewerben. Denn die Fristen enden demnächst. 



Oben