7. Oktober 2014


Landkreis Passau

Außen vor

Die Staatsregierung hat ein Kataster mit einem Standortvergleich für mögliche Pumpspeicher-Kraftwerke in Bayern erstellt – jedoch ohne Riedl im Landkreis Passau. Fraktionschef der Grünen in Passau, Eike Hallitzky begrüße zwar die Initiative, die er nun seit fünf Jahren fordere. Er sei aber höchst verärgert darüber, dass Riedl darin nicht enthalten sei. Die Diskussion um den Standort in Riedl sei Auslöser gewesen für die Fragestellung „ob“ und „wo“ Pumpspeicher-Kraftwerke entstehen. Die Erklärung für die Nichtbeachtung ist, dass sich Riedl derzeit im Planfeststellungsverfahren befinde. Wie berichtet ist der geplante Standort im Landkreis Passau umstritten. Er wäre das größte Bauprojekt in Ostbayern.



Oben