22. Oktober 2018


Sport

Auswärtsniederlage

Die Passau Black Hawks haben am Sonntag ihr Auswärtsspiel gegen den EHC Königsbrunn mit 4:6 verloren. Nach ihrem Sieg am Freitag gegen den starken Aufsteiger Schweinfurt gingen die Habichte eher nachlässig ins Spiel. Schon in der zweiten Minute gelang den Königsbrunnern die 1:0 Führung. Nur durch ihren Goalie Clemens Ritschel konnten die Black Hawks weitere Tore verhindern. Die Habichte ergriffen kaum selbst die Initiative sondern reagierten nur auf die Aktionen der Gegner. Zu Beginn des zweiten Drittels konnten die Passauer zwar auf 2:2 ausgleichen, doch das Spiel lief für sie trotzdem nicht besser. Auch im letzten Drittel änderte sich daran nichts: Der EHC Königsbrunn zeigte die bessere Leistung und die Black Hawks leisteten sich zu viele Fehlpässe. In der Tabelle belegen die Black Hawks derzeit den neunten Platz. Am kommenden Freitag folgt gegen den TSV Peißenberg das nächste Heimspiel.



Oben