18. Dezember 2017


Flüchtlinge

Ausweitung der Kontrollen

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann fordert, die Grenzkontrollen auf alle deutschen Außengrenzen auszuweiten. Nach wie vor stelle die Polizei fest, dass zahlreiche Flüchtlinge mit gefälschten Ausweisen über die Grenze kommen. Laut dem Minister sei es unverständlich, dass weder an der Ost- noch an der Westgrenze Deutschlands ordentliche Kontrollen stattfinden. Wer über Frankreich, Belgien, Polen, Tschechien oder die Niederlande zu uns komme, bleibe erstmal völlig unbehelligt. Es sei unlogisch, Kontrollen nur an der Südgrenze durchzuführen, da derzeit nur knapp ein Viertel aller bundesweit aufgegriffenen Flüchtlinge entlang der deutsch-österreichischen Grenze festgestellt werden, so der Minister weiter. Es sei davon auszugehen, dass der Großteil der Flüchtlinge auch im neuen Jahr über Frankreich, Luxemburg, Belgien oder die Niederlande oder im Osten über Polen oder Tschechien einreisen werde.



Oben