7. Februar 2014


normal

B388 – Langerstraße: Gefahrenstelle entschärfen

Die Gemeinde Untergriesbach will einen möglichen Kreisverkehr an der Kreuzung zwischen B388 und Langer Straße prüfen. Das Staatliche Bauamt Passau wies in der letzten Gemeinderatssitzung darauf hin, dass ein Kreisel wohl nicht realisierbar sei. Schließlich liege der an einer Bundesstraße und müsse somit mindestens 40 Meter Durchmesser betragen. Alternativ könne auch die Straße mit Abbiegespuren erweitert werden. Ein Planer soll nun die Möglichkeiten prüfen und in der nächsten Sitzung am 24. Februar vortragen. Das Staatliche Bauamt habe sich keiner Variante verschlossen, so Geschäftsführer der Gemeinde Michael Graml gegenüber TRP1. Die Fachstellen äußerten sich nur kritisch gegenüber der Maximallösung „Kreisverkehr“. Aus ihrer Sicht müsse die Verkehrslage mit dem neuen Gewerbegebiet erst geprüft werden, so Graml weiter.



Oben