20. Februar 2015


Bad Griesbach

Bad Griesbach nimmt Asylsuchende auf

In Bad Griesbach wird es bald eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber geben. Ab dem 23. Februar werden dort bis zu 85 Asylsuchende untergebracht. Das bestätigte die Pressesprecherin der Regierung Niederbayern Sarah Pancur. Ein privater Immobilienbesitzer hatte der Regierung einen ehemaligen Getränkemarkt zur Verfügung gestellt. Das Gebäude wurde in den vergangenen Monaten umgebaut und die Räumlichkeiten für die Flüchtlinge hergerichtet. Wegen des großen Zustroms an Flüchtlingen sind laut Pressesprecher des Landratsamts Passau, Werner Windpassinger, die Zahlen der Asylsuchenden im Landkreis von Ende Januar bis Ende Februar stark gestiegen. Darunter sind 111 unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge. 387 Asylbewerber sind in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. In dezentralen Unterkünften befinden sich derzeit 446 Asylsuchende. Rund weitere 100 Flüchtlinge kommen bislang in Notaufnahmen unter.



Oben