19. März 2018


Wirtschaft und Arbeit

Bäcker fordern mehr Geld

Am Montag haben die Entgelttarifverhandlungen für die circa 48.000 Beschäftigten im bayerischen Bäckerhandwerk gestartet. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten fordert eine Erhöhung der Löhne und Gehälter sowie der Ausbildungsvergütungen von sechs Prozent. Zusätzlich soll es eine Vorweganhebung der Gehälter für die Beschäftigten im Verkauf um 20 Euro je Monat geben. Außerdem sei laut der Gewerkschaft ein klares Zeichen an die Jugend nötig. Daher fordert sie eine unbefristete Übernahme der Auszubildenden nach erfolgreicher Abschlussprüfung.



Oben