28. März 2017


Passau

Barrierefreiheit für Kirchenzugang

Der Vorplatz der Marianischen Votivkirche zwischen der Heiliggeistgasse und der Ludwigsstraße in Passau wird barrierefrei gestaltet. Wie das Bistum Passau auf Nachfrage von TRP1 mitteilt, wird der Bereich vor dem Gotteshaus in Absprache mit dem Landesamt für Denkmalpflege zu einer schiefen Ebene umgebaut. Dadurch werde der gesetzlichen Vorgaben Rechnung getragen, nach der alle öffentlichen Einrichtungen bis 2020 barrierefrei gestaltet werden sollen. Die Baumaßnahmen sollen im Herbst 2017 beginnen und werden nach derzeitigen Planungen etwa sechs Monate andauern. Die Kirchenbesucher werden in diesem Zeitraum mit wechselnden Zutritts-Situationen zu der Kirche rechnen müssen.



Oben