21. April 2015


Flüchtlinge

Bauauschuss befürwortet Flüchtlingsunterkunft

Ein Asylbewerberheim wollen drei Bauherren in der Neuen Rieser Straße in Passau errichten. In 47 Zimmern und Gemeinschaftsräumen sollen bis zu 164 Flüchtlinge ihr neues Zuhause finden. Der Bauausschuss der Stadt Passau hat den Antrag in seiner letzten Sitzung vom 16. April einstimmig befürwortet. Ursprünglich wurde den Bauherren eine Genehmigung für eine Wohnanlage mit 30 Einheiten zugeteilt, so heißt es in der Beschlussvorlage des Ausschusses für Bauen und Liegenschaften. Die geänderte Planung als Asylbewerberheim löste Diskussionen aus. Laut Medienberichten befürchtet ein benachbarter Hotelbetreiber einen Rückgang seiner Gästezahlen durch die Flüchtlingsunterkunft. Wie berichtet werden auf dem Gelände des ehemaligen Ordnungsamtes seit März Abrissarbeiten durchgeführt.



Oben