5. September 2017


Baustelle

Baufortschritt des Dienstgebäudes der bayerischen Landespolizei

Die Bauarbeiten für das neue Dienstgebäude der bayerischen Landespolizei in der Passauer Karlsbaderstraße schreiten voran. Das teilte Escherich Gerald, Baudirektor des staatlichen Bauamts Passau, auf TRP1 Nachfrage mit. Die geplanten Abrisse des Werkstattgebäudes und des Bürogebäudes der Polizeiinspektion Fahndung sind bereits fast vollständig durchgeführt. Aktuell werden an den Bohrpfahlwänden die Rückverankerungen eingebaut, die den Erddruck an den Baugrubenwänden zurückhalten. Nach Abschluss dieser Maßnahmen ist die Baugrube mit einem Aushubvolumen von rund 50.000 m³ fertig gestellt. Da die Arbeiten bisher im Zeitplan liegen, wird mit einer Fertigstellung bis Mitte 2021 gerechnet. Die Kosten für den Neubau betragen rund 58,3 Millionen Euro.



Oben