21. März 2014


Passau

Baumaßnahmen am Hauptbahnhof

Im vergangenen Juli war Spatenstich für den barrierefreien Umbau des Passauer Hauptbahnhofs. Seither hat sich kaum etwas getan, könnte man meinen.Doch mittlerweile rührt sich was. Auf dem ehemaligen Bahngleis 1 bahnen sich Baumaschinen ihren Weg durch die Betondecke. Ein großer Bohrer bereitet den Bau der neuen Unterführung vor. Doch auch in der Zeit nach dem Spatenstich im Sommer 2013 war die Deutsche Bahn nicht untätig. Bloß waren keine großen Maschinen zu sehen, die auf Bauarbeiten hätten schließen lassen.

So wurden Kabel verlegt und Signale umgebaut, damit der Zugverkehr auch während des Umbauphase weiter laufen kann.

Denn für die Fahrgäste soll es keine Einschränkungen geben. Allenfalls kleine Umwege, die durch die einzelnen Bauphasen notwendig werden, müssten in den nächsten Monaten einkalkuliert werden, so Bahnsprecher Franz Lindemair weiter. Zwei Millionen Euro wurden bereits in die Vorbereitungsmaßnahmen gesteckt.

Insgesamt investiert die Bahn 21,5 Millionen Euro in den Umbau, der in diesem Jahr deutlich voran schreiten soll.

In diesem Jahr sind drei der insgeamt neun Bauphasen geplant. Darunter auch der Bau der neuen Unterführung, denn die alte war nicht erhaltenswert.

Wenn alles planmäßig verläuft, soll die Umgestaltung des Passauer Hauptbahnhofs bis 2017 abgeschlossen sein.

 

 



Oben