11. Juni 2014


Baustelle

Baustelle Passauer Hauptbahnhof

Schön, einladend und bequem waren wohl noch nie die Attribute, die man dem Passauer Bahnhof zugeordnet hätte. Derzeit allerdings ist die Lage noch schlimmer. Nicht einmal mehr die Gepäckförderbänder können älteren Fahrgästen dabei helfen, ihre Koffer die Treppen zur Unterführung hinab oder zu den Gleisen hinauf zu befördern. Ein Umstand, für den die Bahn momentan nur um Verständnis bei den Reisenden bitten kann.

Anfang März dieses Jahres hatte man zum ersten Mal den Eindruck, dass sich endlich etwas tut, für den barrierefreien Umbau. Mittlerweile sind bereits erste Ergebnisse zu erkennen. Nach vielen Vorarbeiten nimmt Bahnsteig 1 Formen an. Ende Juni könnte dieser vielleicht sogar schon fertig gestellt und genutzt werden können, so Anton Knapp von der Deutschen Bahn gegenüber TRP1.

Das allerdings nur in östlicher Richtung, also nach Österreich. In Richtung München müssen Fahrgäste auch weiterhin ein Stück laufen und den Bahnsteig 1a benutzen.

Ebenfalls Schritt für Schritt entsteht bereits die neue Unterführung. Dafür werden sogenannte Hilfsbrücken eingebaut – unter einem Gleis nach dem anderen.

Bis es für Reisende am Passauer Bahnhof also bequemer und schöner wird, dauert es noch eine ganze Weile. Immerhin ist die Fertigstellung erst für Anfang 2017 geplant. Bis dahin bleibt es wohl laut, dreckig und unbequem, wenn man mit dem Zug in der Dreiflüssestadt ankommt oder abreist.



Oben