30. Juni 2015


Baustelle

Baustellenbesichtigung

Seit Januar wird die Bahnbrücke in Vilshofen an der Donau neugestaltet. Das 1958 errichtete Bauwerk war in einem schlechten Zustand. Daher entsteht nun ein kompletter Ersatzneubau. Im Januar begannen die Bauarbeiten, im November sollen sie abgeschlossen werden. Die Gesamtkosten für den Neubau betragen 1,5 Millionen Euro. Aufgrund einer Kreuzungsvereinbarung übernahm die Deutsche Bahn davon 49%. Die restlichen 51% zahlte der Landkreis Passau und wurde dabei vom Freistaat Bayern unterstützt. Am Dienstag war Stefan Pritscher von der niederbayerischen Regierung zu Gast, um sich zusammen mit Landrat Franz Meyer ein Bild von den Baufortschritten zu machen.

Ein Großteil der bisherigen Bauarbeiten musste auf Grund des regen Zugverkehrs nachts erledigt werden. Trotz des nächtlichen Lärms nahmen die Nachbarn die Arbeiten positiv an. Darüber ist Landrat Franz Meyer sehr dankbar. Auch die Mattenhammer Kreuzung war Ziel der Ortsbesichtigung. Seit Ende Mai wird diese zu einem Kreisverkehr umgebaut.

Voraussichtlich sollen die Bauarbeiten im September abgeschlossen werden. Die Gesamtkosten betragen rund 633.000 Euro. 380.000 Euro davon wurden vom Freistaat Bayern bereitgestellt. Den Rest teilen sich die Stadt Vilshofen und der Landkreis Passau.

 



Oben