6. November 2017


Baustelle

Baustopp beendet

Zwischen den Vertretern der Stadt Passau und den Investoren der so genannten „Peschl Quartiere“ fanden in den letzten beiden Wochen klärende Gespräche statt. Nun gelte es, die daraus entstandenen Aufgaben zusammen abzuarbeiten, so Pressesprecherin Karin Schmeller auf TRP1-Nachfrage. Weitere Informationen wurden noch nicht bekannt gegeben. Wie bereits berichtet, hatten die Investoren das 90 Millionen Euro teuere Bauprojekt im Juli dieses Jahres überraschend gestoppt. Ausschlaggebend war der von ihnen abgelehnte Aufstellungsbeschluss des Passauer Stadtrats. Dieser schrieb eine Begrenzung der Wohnungsanzahl vor, womit die Investoren jedoch nicht einverstanden waren. Beide Seiten konnten nun die Besprechungstermine wahrnehmen und sich einigen.



Oben