24. Februar 2015


Internet und Kommunikation

Baustopp erwirkt

Die Arbeiten an dem Tetrafunkmast in Neuburg am Inn wurden auf unvorhersehbare Zeit eingestellt. Das hat die Regierung von Niederbayern am Dienstag bekannt gegeben. Trotz großer Einwände der Anwohner wurde der Funkmast in der vergangenen Woche aufgestellt. Die Gemeinde wehrt sich seit Beginn an gegen das Vorhaben der Regierung von Niederbayern. Eine entsprechende Klage wurde im Januar abgelehnt. Anschließend stellte die Gemeinde einen Antrag auf Beschwerdezulasssung. Bis zu dieser Verhandlung soll der Baustopp gelten. Mit dem rund 45 Meter hohen Mast soll der Digitalfunk ausgebaut werden. Die Anwohner befürchten dadurch eine gesundheitliche Gefährdung.



Oben