27. Juli 2016


Passau

Behinderungen nach Murenabgang

Die Stadt Passau hat die Angerstraße ab Mittwoch halbseitig auf einer Länge von circa 100 Metern gesperrt. Grund dafür ist, dass am Wochenende wegen des Starkregens eine Mure am Oberhausberg abgegangen ist. Laut detaillierten Untersuchungen bestehe immer noch die Gefahr, dass sich weiteres Erdmaterial löst, so die Stadt Passau in einer Pressemitteilung. Fahrzeuge, die in Richtung Stadtmitte auf der Angerstraße fahren, werden auf eine der stadtauswärts führenden Spuren umgeleitet. Darüber hinaus mussten aufgrund des Erdrutsches drei Häuser geräumt werden. Der Gampertsteig sowie alle anderen Wege an der Oberhauser Leite sind nicht passierbar. Wie lange die Sperrungen dauern, war zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt.



Oben