9. Mai 2017


Soziales und Gesellschaft

Benefizveranstaltung der NaTourBuam Ruderting

„Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl“. Dass sich dieses Gefühl aber durchaus an einem Ort festmachen kann, dafür sind die „NaTourBuam Ruderting“ das beste Beispiel. 12 Mitglieder zwischen 28 und 35 Jahren zählt der Stammtisch. Und worum geht’s den Männern? „Bayerisches Kulturgut und Traditionen pflegen, sowie die Heimat bestmöglich nach außen zu repräsentieren. Ein weiteres zentrales Anliegen der „NaTourBuam“ ist es, sich für die einzusetzen, die Hilfe benötigen. In diesem Sinne veranstaltete der Stammtisch Unter dem Motto „Malefiz Benefiz“ einen Charityabend im Rudertinger Ortsteil Sittenberg.

Der gesamte Erlös von 4.200 € kommt einem 16-jährigen Mädchen aus Passau zugute, das ihre Eltern auf tragische Weise verloren hat.

Bei süffigem Bier und gschmackiger Brotzeit sorgten Schleudergang mit ihren Liedern, einer ordentlichen Portion Witz und ganz viel Charme dafür, dass am Ende garantiert kein Auge trocken blieb. Die Musiker hatten einen gehörigen Anteil daran, dass die „NaTourBuam“ rund zwei Wochen später einen dicken Scheck überreichen konnten.

Da es den Musikern besonders am Herzen liegt, sich sozial zu engagieren, spielten sie an diesem Abend komplett unentgeltlich.

Am Dienstag wurde der Spendenscheck im Lukas-Kern-Kinderheim an das 16-jährige Mädchen übergeben. „Malefiz Benefiz“ veranstalten die NaTourBuam Ruderting immer im zweijährigen Turnus. Mit der diesjährigen Veranstaltung zeigten sich die Stammtischler durchaus zufrieden. Alles in allem war es ein rundum gelungener Abend und sie freuen sich sehr, dem Mädchen geholfen zu haben.



Oben