9. Dezember 2014


Landkreis Passau

Beschwerdebrief an Minister Herrmann

Mehr Ausgaben, weniger Mittel – der Landkreis Passau erhält weniger Fördergelder für den Öffentlichen Personennahverkehr. Dabei fließen im kommenden Jahr beinahe zwei Millionen Euro in den ÖPNV. Der Grund: Es sollen in Zukunft mehr Menschen auf Bus und Bahn umsteigen und auf das Auto verzichten. Gerade im ländlichen Raum ist so ein Vorhaben ohne Fördergelder schwer zu bewältigen. Und gerade jetzt ist der ÖPNV-Zuschuss vom Freistaat Bayern um acht Prozent gesunken. Passaus Landrat Franz Meyer hat darauf mit Unverständnis reagiert und sich in einem Brief an Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann gewandt.



Oben