19. November 2013


Allgemein

Beseitigung von Hochwasserschäden

Das Passauer Stadttheater wird ab Juni 2014 grundlegend saniert. Alle restlichen Vorstellungen der Spielzeit 2013/14 und die ersten der darauffolgenden werden dann in der Passauer Dreiländerhalle oder der X-Point-Halle über die Bühne gehen. Ende Januar 2015 soll das Stadttheater wieder bespielbar sein. Die Verantwortlichen rechnen derzeit mit Kosten von rund 3,3 Millionen Euro. Um für etwas Entlastung zu sorgen, wird es 2014 keine Studioproduktionen geben. Zudem werden die Burgfestspiele in die Dreiländerhalle verlegt. Das Stadttheater war durch das Hochwasser im Juni stark beschädigt worden. Die Räumlichkeiten wurden daraufhin provisorisch auf Vordermann gebracht, damit die Spielzeit 2013/14 möglichst im Zeitrahmen beginnen konnte.



Oben