28. März 2017


Kriminalität

Bewährungsstrafen für Schläger

Das Landgericht Passau hat am späten Dienstagnachmittag einen Schuldspruch gegen die drei Angeklagten im Prozess wegen Versuchten Totschlags erlassen. Einer der Schuldigen wurde wegen gefährlicher Körperverletzung in zwei tateinheitlichen Fällen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Der zweite Angeklagte erhielt ebenfalls eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung. Der dritte wurde wegen Beihilfe zur Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Die Kammer begründete das Urteil damit, dass sie keinen Tötungsvorsatz in der Tat erkennen konnte. Sie folgte somit dem Antrag der Verteidigung. Ob das Urteil rechtskräftig ist oder nicht, war bis Redaktionsschluss noch nicht bekannt.



Oben