30. September 2014


Kriminalität

Beziehungstat

Wegen gefährlicher Körperverletzung und Vortäuschung einer Straftat musste sich die 31-jährige Yvonne K. am Dienstag vor dem Amtsgericht Passau verantworten. Die Angeklagte, die derzeit in Schönberg wohnt, war weitgehend geständig. Der Vorwurf: Sie soll in Fürstenstein am 5. Februar dieses Jahres ihrem Lebensgefährten nach einer Rangelei ein Messer in die Brust gestoßen haben. Zuvor hätten die beiden zwei Flaschen Wein und eine Flasche Obstler konsumiert. Das Pärchen habe die Tat dann aber vertuschen wollen und gab an, ein Fremder sei für den Angriff verantwortlich. Die Polizei leitete damals umgehend eine groß angelegte Fahndung ein. Einen Tag später berichtigte Yvonne K. ihre Aussage und bestätigte, sie selbst hätte ihren Freund verletzt. Das Paar war auch nach der Tat noch mehrere Wochen liiert. Das Urteil stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.



Oben