22. Januar 2014


Bildung

Bilanz für „Bufdi“

Von 2011 bis jetzt nutzten mehr als 100.000 Menschen in Deutschland das Angebot Bundesfreiwilligendienst, kurz „Bufdi“. Er wurde als Ersatz zum Bundes- und Zivildienst eingeführt und dauert in der Regel ein Jahr. Alter, Nationalität oder Art des Schulabschlusses spielen dabei keine Rolle, sich freiwillig in einer sozialen Einrichtung zu engagieren. Stefanie Hintermayr hat den Malteser Hilfsdienst und den Caritasverband in Passau besucht. Eine Bilanz.



Oben