7. Juli 2016


Hochwasser

Bilanz zum Hochwassereinsatz

Das verheerende Unwetter, das am ersten Juni den südlichen Landkreis Rottal-Inn heimsuchte war eine der größten Herausforderungen für die Rettungskräfte. Die Notrufe gingen im Sekundentakt ein. Freilich konnten die Einsatzkräfte bei dem Ausmaß dieser Katastrophe nicht immer sofort dort eingreifen, wo sich das mancher der Betroffenen gewünscht hätte. Es gab klare Prioritäten.
Insgesamt waren bei dem verheerenden Hochwasser rund 12.000 freiwillige Feuerwehr-Einsatzkräfte aus ganz Bayern und Österreich vor Ort.



Oben