15. Januar 2014


Eggenfelden

Bilanz

Die Stadt Eggenfelden hat im vergangenen Jahr rund eine Million Euro weniger ausgegeben als im Vorjahr. Das wurde dem Stadtrat in seiner letzten Sitzung am Dienstag mitgeteilt. Nun werde man noch den Rechnungsabschluss abwarten, so Werner Schießl, erster Bürgermeister der Stadt Eggenfelden. Dann müsse der Stadtrat darüber entscheiden, was mit dem übriggebliebenen Geld im Haushalt passiere. Die Stadt Eggenfelden war im vergangenen Jahr in eine finanzielle Schieflage geraten.  Bei einer Sitzung im November beschloss der Stadtrat einen Sparkurs. Unter anderem verzichtet man seitdem auf Mitgliedschaften bei verschiedenen Vereinen. Außerdem wird es in diesem Jahr kein Stadtfest geben.



Oben