1. Dezember 2014


Förderung und Finanzen

Bischof für Transparenz

Erstmals in seiner Geschichte hat das Bistum Passau heute die Finanzen des Bischöflichen Stuhls offengelegt. Bischof Stefan Oster hatte bereits kurz nach seiner Weihe im Juni dieses Jahres die Veröffentlichung angekündigt, Demnach beliefen sich dessen Finanzmittel im Jahr 2013 auf knapp 190 Millionen Euro. Die Gelder werden wie Stiftungskapital behandelt, dessen Überschüsse jedes Jahr in pastorale und gemeinnützige Projekte des Bistums fließen. Für den Bischof ist die Veröffentlichung der diözesanen Finanzmittel ein wichtiger Schritt, um zu zeigen, dass mit den Geldern der Diözese verantwortungsvoll un Subbe des Glaubens umgegangen wird. Durch Offenheit und Transparenz trage die Kirche auch in finanziellen Dingen zur Glaubwürdigkeit bei.



Oben