26. Oktober 2018


Allgemein

Blutspende wieder im Aufwind

Nachdem der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes im Sommer über stark beanspruchte Reserven geklagt hatte, stellt sich die aktuelle Lage wieder deutlich besser dar. Laut Georg Götz, Geschäftsführer des Blutspendediensts des BRK, ließe sich das in erster Linie auf die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger zurückführen. Da Blutpräparate allerdings nur 42 Tage lang haltbar bleiben, sei man weiterhin auf Spenden angewiesen. Hierfür wird es in den nächsten Monaten zahlreiche Möglichkeiten im Freistaat geben. Alle Termine und Informationen können online unter www.blutspendedienst.com sowie täglich zwischen 7:30 und 18:00 Uhr auch telefonisch unter der Nummer 0800/11 949 11 abgerufen werden.



Oben