3. Februar 2014


Allgemein

Brandschutz wird geprüft

Wann die Asylbewerber in Salzweg ankommen, bleibt weiterhin unklar. Derzeit prüft das Landratsamt Passau, welches Brandschutzkonzept umgesetzt werden kann. Im Gespräch ist eine Feuertreppe am nördlichen oder westlichen Teil des Salzweger Hofs. Die Gemeinde wird am Dienstag, den 18.Februar, endgültig darüber entscheiden. Dann können die Eigentümer auch die genehmigungspflichtigen Umbaumaßnahmen abschließen. Ursprünglich sollten in Salzweg 98 Asylbewerber eine Unterbringung finden. Die Gemeinde hat nun die Regierung von Niederbayern gebeten, maximal 90 Flüchtlinge aufzunehmen. Das würde zunächst auch ausreichen, um den Bedarf des Landkreises Passau zu decken. Von den erforderlichen 430 Unterkünften fehlen hier noch rund 80 Plätze.

 



Oben