31. Juli 2015


Kunst und Kultur

Budgetbericht vorgestellt

Die Mitglieder des Kulturausschusses im Landkreis Rottal-Inn sind am Donnerstag über die aktuelle Lage zur Kostenstelle 1600 Theater an der Rott – ohne Grundstücke und Gebäude –  informiert worden. Darin wurde der Ansatz für das Haushaltsjahr 2015 der Hochrechnung gegenübergestellt. Im Ergebnis steht im Bereich der Kostenstelle 1600 dem vorgesehenen Bedarf von rund 742.000 Euro ein hochgerechneter Zuschussbedarf von 807.000 Euro gegenüber. Grund dafür sei laut Landratsamt Rottal-Inn, dass die vorgesehenen Erträge und Eintrittsgelder im 1. Halbjahr 2015 nicht wie geplant realisiert werden konnten. Der künftige Intendant Dr. Uwe Lohr will versuchen, durch die Spielplangestaltung wieder mehr Besucher in das Theater zu locken und so das Ergebnis zu verbessern. In der Ausschusssitzung konnte Lohr bereits von zusätzlich gewonnenen Abonnenten berichten.



Oben